GSV Chemnitz 1929 e.V.
GSV Chemnitz 1929 e.V.

Am Sonntag, den 03.07.16 findet 9. Chemnitzer Marathon in Chemnitz (Stadtlauf) statt.

 

Es gibt 7 verschiedene Distanzen:

 

-Bambinilauf (421m nur für die Kids bis 8 J.)

-Jugendmarathon 2,5 km (ab Jg. 2010)

-Minimarathon 5 km

-1/4 Marathon 10,548 km

-1/2 Marathon 21,097 km

-Marathon 42,195 km

-4er-Staffelmarathon (jeder der 4 Teamläufer 1x die 10,5 km Runde nacheinander)

 

Bei Interesse könnt ihr selbst unter Homepage anmelden.

https://www.marathon-chemnitz.de

Wanderberichte 2016

Hinterhermsdorf - Kirnitzschklamm - Hinterhermsdorf
Wanderbericht18.06.16.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]
Jakobsweg/ Chemnitz-Stollberg
4.06. Jakobsweg.pdf
PDF-Dokument [640.7 KB]
Hohnstein-Rathen
28.05..pdf
PDF-Dokument [985.2 KB]

Radsport DM- Bericht vom Sportfest in Essen

Jan Witkowski und Steffen Kern mit neuen Trikots mit GSVC-Logo

Vom 26.05. - 28.05.2016 fand das 24. deutsche Gehörlosen-Sportfest in der Ruhrmetropole Essen mit über 1400 Teilnehmern statt. Die Veranstaltung, deren Schirmherrschaft in diesem Jahr unter anderem NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft übernahm, wird seit 1920 alle 4 Jahre an wechselnden Orten durchgeführt. Im Rahmen des Sportfests sah das Programm ein breit gefächertes Wettkampfprogramm in 20 Sportarten vor, die in ganz Deutschland von Hörgeschädigten betrieben werden und dem Dachverband Deutscher Gehörlosen-Sportverband (DGS) angehören. Hier wurden jeweils in verschiedenen Sportstätten in und um Essen die deutschen Meister ermittelt und gekürt.

Der Radsport zählt momentan zu den erfolgreichsten Sparten des DGS, Tendenz steigend. So verwundert es kaum, dass der Andrang zu den diesjährigen 20. Radsportmeisterschaften mit insgesamt 33 gemeldeten hörgeschädigten Teilnehmern verhältnismäßig groß war.

Auch die Nationalmannschaft war vollzählig mit am Start und absolvierte in Essen den letzten Formtest für die im August anstehenden Radsport- Europameisterschaften der Gehörlosen in Brügge/Belgien.

Es wurde auch die neue Einkleidung des GSV Chemnitz getestet! ;-)

 

Einzelzeitfahren:

Bereits am Donnerstagnachmittag vor der offiziellen Eröffnung des Sportfests trafen die wettkampflustigen Radsportler in Bochum an der Rennstrecke für das Einzelzeitfahren ein. Der Kurs mit 1,8 Kilometern Streckenlänge beinhaltete neben drei Wendekurven auch einen kleinen, aber giftigen Anstieg. Somit waren die Teilnehmer hier auch technisch gefordert, was für Hochspannung sorgte. Die Fahrer der Männer-Elite fuhren das Rennen über zwölf Runden und 21,6 Kilometer; alle anderen Klassen hatten neun Runden und 16,2 Kilometer zu fahren.

Um 15 Uhr war Startschuss der Elite Männer. Als Favoriten gingen die beiden Nationalfahrer Peter Hiltl (GSV München) und der Titelverteidiger von 2015 - Jan Witkowski (GSV Chemnitz) ins Rennen. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38,3 km/h konnte sich Peter Hiltl mit komfortablem Vorsprung mit 33:51 Minuten auf 21,6 Kilometer gegen die Konkurrenz durchsetzen und sich zum Zeitfahrmeister 2016 küren lassen. Für Furore bei den Männern sorgte außerdem der Triathlet Carsten Poerschke (Berliner GSV), der bei seiner Premiere auf Anhieb Zeitfahr-Vizemeister wurde. Fast eine Minute hinter ihm kam Thomas Suslik (GSV Schwerte) ins Ziel, welcher sonst auch eher bei Triathlonwettbewerben anzutreffen ist. Steffen Kern (GSV Chemnitz) belegte einen guten 4. Platz nach langer Krankheit in den Wintermonaten und unzählige Rehastunden. Erst seit Ende März durfte er seinen Sattel wieder spüren. Jan Witkowski der seit Mitte Mai wieder trainieren konnte, nach 4 Wöchiger Virusinfekt, belegte den undankbaren 6.Platz! Das Training in den Wintermonaten lief hervorragend! Leider machte der Virusinfekt und Steffens Krankheit einen dicken fetten Strich durch unseren Trainingsplan.

 

Straßenrennen:

Am Samstagvormittag kamen die Gehörlosen-Radsportler schließlich zum zweiten Meisterschaftsrennen in die "Dortmunder Niere" mit fast 800 Meter langen Rundkurs zusammen. Der Kurs ist für ein typisches Straßenrennen extrem kurz, somit mussten die Elite Männern bei 60 Kilometer auf 75 Runden fahren. Die flache Strecke führte dazu, dass die Rennen der einzelnen Klassen sehr schnell waren und ein Wegfahren aus dem Fahrerfeld heraus nur durch ständige Attacken, möglich war. Auch konnte man für das Straßenrennen gespannt sein auf die Verschiebungen in den Ergebnislisten im Vergleich zum Zeitfahren am Donnerstag. Da bei den beiden Meisterschaftsrennen in diesem Jahr verhältnismäßig viele Triathleten am Start waren, welche beim Zeitfahren durch das spezielle Training eher im Vorteil sind, aber beim für sie eher ungewohnten Straßenrennen ihre Leistung unter Umständen neu bewerten müssen.

Am Vorabend zum Straßenrennen mussten Steffen und Jan eine gute Taktik raustüfteln um im Rennen lange in der Spitzengruppe zu bleiben was als sehr schwer einzustufen war, da wir lange Krank waren und noch nicht die Form für den Spitzenbereich hatten. Diese Taktik haben wir ziemlich gut umgesetzt!

Um 15 Uhr wurde gestartet und es polarisierte wie selten zuvor: Von Anfang an wurden Attacken und viele Ausreißversuche gefahren und taktische Spielchen getrieben, so dass der Wettkampf auch zu einer hoch technischen und kraftraubende  Angelegenheit für die Teilnehmer wurde. Somit wurde das Hauptfeld immer kleiner. Die Spitzengruppe erhöhte von Runde zu Runde immer mehr an Tempo, sodass immer wieder weitere Fahrer aussteigen oder abfallen mussten und mit Peter Hiltl (GSV München), Carsten Poerschke, Axel Knuth (beide Berliner GSV) und den beiden Chemnitzer Fahrer Jan Witkowski und Steffen Kern nur noch fünf Radsportler ganz vorne vertreten waren. Alsbald aber ein Krankenwagen die Strecke befahren musste, müssten wir unser Tempo nach Schiedrichteranweisung extrem drosseln. Das führte bei Jan zu extremen Krämpfen in den Oberschenkeln, jetzt heiß es nur am Hinterrad lutschen und versuchen es locker zu lassen. Dankbar an Steffen das ich mehrere Runden im Windschatten bleiben durfte und die Attacken der anderen schön abblockte bzw.verhindern konnte nachdem der Krankenwagen wieder weg war. Ihm sagte ich dann zu Steffen das er Rennen entscheiden soll und ich ihm den Zielsprint anziehen werde. 2 Runden vor Schluss verlor Jan kurzeitig den Anschluss durch einen Krampf. Aber mit voller Wucht war ich wieder drin und konnte gleich den Zielsprint für Steffen anziehen, als Steffen dann vorbeizog kam Axel aus Berlin leider auch vorbei und holte sich als totaler Aussenseiter noch den 2.Platz vor Steffens Nase weg. Peter Hiltl aus München hat das Rennen gewonnen. Jan Witkowski wurde mit heftigen Krampf im Zielsprint 5. Und Carsten ebenso aus Berlin belegte noch Platz 4.  

(Video: Fehler! Linkverweis ungültig.)

Unglücklicherweise stürzte ein Fahrer und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Weitere Unfälle konnten jedoch durch schnelles Eingreifen der Rettungskräfte und durch gute Kommunikation zwischen dem Publikum und den übrigen Rennfahrern verhindert werden. Ein Fahrer musste wegen einer Panne aufgeben, ansonsten verlief auch das Straßenrennen ohne weitere Komplikationen. Das Sportfest ist hervorragend abgelaufen und die beiden Radsport-Meisterschaftsrennen waren überraschend gut besucht. Die Nationalmannschaft blickt nach diesem letzten Formtest zuversichtlich auf die bald anstehenden Europameisterschaften in Belgien.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer/innen und einen besonderen Dank an die Helfer und Organisatoren um Holger Kleefuß und Gerald Mielke-Weyel!

Und für die anderen Chemnitzer im Radsportverein GSV Chemnitz wünsche ich eine rege Teilnahme für nächstes Jahr, egal ob Hobbyklasse, Seniorenklasse oder die Elite!

Wahrscheinlich findet die nächste DM am Bodensee im Oktober statt…Schöner Urlaubsort! ;-)

Sportliche Grüße und Kette rechts

Jan Witkowski

 

 

 

 

 

 

 

11. Gehörlosen-Handball-EM in Berlin von 16.05.-21.05.2016

Johannes Schulze

Hände hoch und wedeln : Applaus für EM-Bronze

 

Johannes Schulze kommt mit einer Medaille von der Handball – Europameisterschaft der Gehörlosen zurück nach Hause.

In Berlin hat unser Mitglied des GSV Chemnitz Spieler Johannes Schulze mit der Deutschen Nationalmannschaft das Spiel um Platz drei gegen Serbien knapp mit 19:18 gewonnen.

In großer Erfolg für „Schulzi“ der im kommenden Jahr noch ein bisschen wertvoll werden wird. Denn als Dritter hat sich Deutschland für die Deaflympics qualifiziert.

Die Olympischen Spiele sind das größte Event im Gehörlosen-Sport und finden 2017 im türkischen Samsun statt. Hoffentlich holen wir „Deafboys“ dort die Goldmedaille.

 

 

Webseite siehe Link:  http://www.eurodeafhandball2016.eu

Bericht vom Radtour im Altenburger Land am 07.05.2016 von GSV Sachsen

Siehe Homepage von GSV Sachsen: 

http://gsv-sachsen.de/?p=4161

 

Bowlingturnier-Termine (siehe PDF)

Leipzig 28.05.16
Ausschreibung 11.Bowlingturnier am 28.5.[...]
PDF-Dokument [292.8 KB]
Dresden 18.06.16
Sommerturnier 18-06-2016 1.pdf
PDF-Dokument [254.0 KB]
Bautzen 25.06.16
bautzen2016.pdf
PDF-Dokument [349.4 KB]
Rostock 30.07.16
11.Wanderpokal-Bowlingturnier Doppel und[...]
PDF-Dokument [692.9 KB]
Gera 20.0816
Einladung_6.offenes_Bowling_Turnier_2016[...]
PDF-Dokument [160.1 KB]

Info für die Wanderung am 11.06.16

 

Marienberg/ Erzgebirge

 

 

Treffpunkt: ca. 8.45 Uhr im Chemnitzer Omnibusbahnhof

Abfahrt: 9 Uhr mit dem Bus (207) nach Lauta (in Richtung Marienberg)

Route: Von Marienberg aus zu drei Trinkwassertalsperren

Teilnehmer: für alle Mitglieder und Nichtmitglieder aus der Gebärdensprachgemeinschaft (ohne Voranmeldung!)

 

Wanderleiter Manfred Süß

wanderverein11.06.16.pdf
PDF-Dokument [26.9 KB]

AUSFALL!!!

 

4. Deaf-Volleyball im Mixed am 21.05.16 in Chemnitz

(aus org. und techn. Gründen ausgefallen!!!)

10. offene Sächs. Meisterschaft im Beachvolleyball-Mixed für die Hörgeschadigte

Wann: 18.06.2016

Wo: Straße Usti-nad-Labem 42, 09119 Chemnitz 

Startgebühr 10 € pro Mixedteam (1 Frau &1 Mann)

Meldeschluß: 04.06.2016 bei Anke Hersch siehe Anhang!

SM-Beachvolleyball im Mixed am 18.06.16
Volley beach- m. am 18.6.16.pdf
PDF-Dokument [79.6 KB]

Volleyball-Herrenmannschaft von GSV Zwickau neuer Deutscher Meister! 

Landshuter Straßenpreis der Gehörlosen vom 30.4.2016

Landshuter Straßenpreis-Gewinner Steffen Kern

Tja, was sagt man dazu, was für ein Rennen. Denn trotz der krankheitbedingten langen Pause konnte ich meine Kraft, Ausdauer und die Kurventechniken mit vollen Leistung abrufen.

Bis zur 4. Runde versuchte ich in der Spitzengruppe zu bleiben. Dann war das Loch zu groß und ich ließ mich dann von einer Verfolgergruppe einholen. Diese Gruppe bestand aus einem Sportler der für Rio nominiert wurde (Erich Winkler - Paracycling), und 3 weitere Fahrer. Es war mir eine Ehre mit dieser Gruppe zu fahren.

Denn es wurde einer perfekte Gruppe, womit wir unsere Kräfte mit einer Selbstverständlichkeit teilten.

In den letzten 3 Runden von 15 Runden machte ich einen Fehler und ich verlor den Anschluss. Dann sah ich in der vorletzten Runde die Spitzengruppe und ließ mich absichtlich von dieser Gruppe einholen. Somit konnte ich die Runde einfach zu Ende fahren.

 

Für einen 2. Platz könnte ich mich mehr als zufrieden geben. Doch erst bei Zieleinlauf sah ich Peter Hiltl, dem es eigentlich den 1. Platz zugesprochen wäre, mit einer Reifenpanne... einfach nur unglaublich... Ich hätte es ihm wirklich gegönnt.

 

Und trotzdem freue ich mich auf den unerwarteten Sieg!

 

Bericht: Steffen Kern

 

 

GSVC-Teilnehmer:

 

Steffen Kern und Axel Schröter

Axel Schröter (1.von links) und Steffen Kern (ganz oben auf'm Podest)

Wanderbericht vom 30.04.16 im Raum Wilthen

30.04.2016 Wilthen-Wilthen
30.04.16.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]

Wanderbericht vom 23.04.16 Jakobsweg Oederan-Chemnitz

23.04.16 Oederan-Chemnitz, Jakobskirche
23.04.16 Jakobsweg.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

24. Dt. Gehörlosen-Sportfest in Essen von 26.05.-28.05.2016

Webseite siehe Link:  http://www.essen2016.de

Ergebnisliste von der Bowling-SM am 16.04.2016 in Bautzen

Wanderbericht von Flöha bis Ebersdorf am 09.04.16 

Schloss Lichtenwalde

 

 

Am 14.04.2016 wird langjähriges GSVC-Mitglied Christa Kleindienst 90.                                                                                                              

 

 

Liebe Christa, herzlichen Glückwunsch zu Deinem 90. Geburtstag. viel Glück und viel Segen wünschen wir Dir von ganzem Herzen, verbunden mit der besten Gesundheit und noch viele schöne Jahre!

Liebe Geburtstagsgrüße vom Vorstand GSV Chemnitz 1929 e.V.

Sächsische Schachmannschaftsmeisterschaft am 19.03.16 in Chemnitz

Die 26. offene Sächsische Mannschaftsmeisterschaft fand am 19.März im Gehörlosenzentrum  Chemnitz statt. Ausrichter war der GSV Chemnitz, Abt. Schach.

Es hatten sich 4 Mannschaften  entsprechend der Ausschreibung gemeldet: GSV Leipzig, GSV Chemnitz und Dresdner GSV 1 und 2.

Leider erschien  jedoch zum Wettkampfbeginn die Leipziger Mannschaft aus unerklärlichen Gründen nicht. Der Wettkampf wurde jedoch mit den anwesenden Mannschaften aus Chemnitz sowie Dresden 1 und 2 gestartet und durchgeführt.

Zum ersten Mal war auch ein taubblinder Schachfreund dabei. Gerd Jeremies ist Mitglied im Schachverein Bautzen. Er spielte für Dresden 2 und wurde von G. Nath betreut.

Dresden 1 siegte am Ende klar. Spannend war der Kampf um den 2. Platz, den Dresden 2 am Ende knapp gegen Chemnitz gewann.

Da die Leipziger auch die Medaillen für den Wettkampf mitbringen sollten, musste die Siegerehrung diesmal leider ausfallen und wird bei nächster Gelegenheit nachgeholt.

Lfw. W. Krabbe dankte  der Abt. Schach des GSV Chemnitz mit Manfred Gläser an der Spitze für die einwandfreie Vorbereitung und Durchführung des Turniers. Dazu gehörte auch das Personal des Gehörlosenzentrums Chemnitz.

Er sprach die Hoffnung aus, dass das nächste Turnier im Juni 2016 in Leipzig wieder mit allen sächs. Vereinen durchgeführt werden kann und wünschte allen eine gute Heimreise.

 

Wolfgang Krabbe, Landesfachwart Schach, GSV Sachsen

 

Ergebnis bei der 26. Sächs.- Schachmannschaftmeistersch.
26.Sä.MM-2016-Kreuztabelle.pdf
PDF-Dokument [42.3 KB]

Wanderberichte von Dresdner GSV Abt. Wandern 

An alle Wanderfreunde (auch Nichtmitglieder) sind natürlich beim nächsten Wandertag von Dresdner GSV bzw. GSV Chemnitz ohne Voranmeldung herzlich willkommen,

die Wandertermine sind in der Homepage von Dresdner GSV Abt. Wandern bzw. GSV Chemnitz (hier) zu finden!

 

Homepage von Dresdner GSV Abt. Wandern

http://www.dgsv1920.de/abteilungen/wandern

 

30.01.16 Kreischa-Glashütte
30.01..pdf
PDF-Dokument [102.4 KB]
27.02.2016 Dippoldiswalder Heide-Freital
Wanderung am 27.02..pdf
PDF-Dokument [443.5 KB]

Terminänderung vom Volleyball-Mixed Turner in Chemnitz am 21.05.16 (siehe Anhang unten scrollen)

 

Am 27.02.2016 wird Ulrike Gehrke 50.!

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Sportsfreundin und langjähriges Mitglied der Volleyballabteilung Ulrike, der Vorstand gratuliert dir ganz herzlich zu deinem 50. Geburtstag!

Außerdem wünschen wir dir viel Glück, Freude im Kreise der Familie sowie viele schöne Erlebnisse & vor allem viel Gesundheit!

 

Ergebnis vom 7.offenes Chemnitzer Bowlingsturnier am 12.03.16 in Chemnitz

Bowlingergebnis.xlsx
Microsoft Excel-Dokument [22.5 KB]

Info:

 

Neue Leitung der Abteilung Bowling aktualisiert (siehe Rubrik Sportabt. Bowling)

Daniel Lindig int. offener sächsischer Vizemeister im Kickboxen!

Der Vorstand gratuliert GSVC-Mitglied Daniel Lindig ganz herzlich zu seiner erfolgreichen internationalen und offenen sächsischen Vizemeisterschaft beim Kickboxen. Hut ab vor ihm! 

 

 

 

 

Am 29.01.2016 wird Jens Roth 50.!

 

 

 

 

Lieber Sportfreund und Kegler Jens, der Vorstand gratuliert dir ganz herzlich zu deinem 50. Geburtstag!

Außerdem wünschen wir dir viel Glück, Freude im Kreise der Familie sowie viele schöne Erlebnisse & vor allem viel Gesundheit!

 

Neugewählter Vorstand am 23.01.2016

Neuer GSVC-Vorstand für die 4 kommende Jahre! Böhm (Wahlleitung), Hormes, Böttger, Brandenburg, 1. Vorsitzender Lenz, Franz und Goldammer (neu)

Bericht über die Sportmitgliederversammlung mit Wahl

 

Am Samstag, den 23.01.2016 fand die Sportmitglieder- und Wahlversammlung im Gehörlosenzentrum Chemnitz statt. Anwesend waren 34 stimmberechtigte Mitglieder. Die Versammlung leitete Alexander Franz. Als Wahlleiter wurde Jürgen Böhm ohne Gegenstimmen gewählt.

Den Rechenschaftsbericht des amtierenden Vorstandes hielt der Vorsitzender Dirk Lenz.

Im Anschluss hat Kassenwart Frank Böttger über die finanzielle Lage berichtet. Anschließend wurden die Probleme angesprochen und diskutiert, dann wurde der alte Vorstand  mit 34 Stimmen (einstimmig) entlastet.

 

Alle Kandidaten wurden nach Antrag durch den Wahlleiter in einer offenen Wahl im Block gewählt. Die gewählten Kandidaten sind Dirk Lenz (Vorsitzender), Olaf Brandenburg (Stellvertreter), Frank Böttger (Kassenwart), Alexander Franz (Beisitzer/Mitgliederpflege), Norman Hormes (Beisitzer/Mitgliederpflege) und Armin Goldammer (Beisitzer/Sportjugend), ein neues und junges Gesicht im Vorstand. Es gab keine Gegenstimmen und 1 Stimmenthaltung. Bei der Wahl der Kassenprüferinnen wurden wieder Simone Graf und Claudia Franz für die nächsten 4 Jahre bestätigt.

Am Ende wurde noch über kommende Veranstaltungen und Ziele in der sportlichen Arbeit gesprochen.

 

 

 

 

neue Sportsprechzeiten 2016.pdf
PDF-Dokument [215.7 KB]
Beitragsordnung 2016.pdf
PDF-Dokument [452.6 KB]
Sportkalender 2016neu.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

(Änderung vorbehalten!)

 

 

 

 

Am 14.01.2016 wird Werner Gietl 80.!

 

 

 

 

Lieber Sportfreund und Schachspieler Werner, der Vorstand gratuliert dir ganz herzlich zu deinem 80. Geburtstag!

Außerdem wünschen wir dir viel Glück, Freude im Kreise der Familie sowie viele schöne Erlebnisse & vor allem viel Gesundheit!

 

...wünschen wir euch allen Sportmitgliedern alles Gute!

Der Vorstand des GSV Chemnitz möchte sich bei allen

Mitgliedern, Übungsleitern, Helferinnen und Helfer sowie den

Stadtverband der Gehörlosen Chemnitz und auch bei den

Mitarbeiterinnen der Sozialen Beratungsstelle Chemnitz für die

gute Zusammenarbeit herzlich danken.

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien eine besinnliches

Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2016!

Ergebnisse, Infos usw. von 2015 siehe Archiv (links)! 

Sponsoring:

 

(im Moment auf der Suche!)

Infos vom Gehörlosenzentrum Chemnitz

Infos und Termine:

18.06.16

10. offene SM im Beachvb.-Mixed in Chemnitz

Volley beach- m. am 18.6.16.pdf
PDF-Dokument [79.6 KB]

Neue Sportbüro-Sprechzeiten

(von 17.00 bis 18.30 Uhr)

 

Termine:

01.07.-05.09.16 keine Sprechstunde (bei Notfall bei Spfd.Lenz melden!)

 

06.09.16

27.09.16

18.10.16

08.11.16

13.12.16

20.12.16

 

(Änderung vorbehalten!)

Sportbüro2.Halbjahr16.pdf
PDF-Dokument [213.1 KB]

Sportkalender 2016

(Änderung vorbehalten!)

Sportkalender 2016neu.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GSV Chemnitz 1929 e.V.